Deutschland Niederlande - Gartenreise in die grenzüberschreitende Region Niederrhein

Auf dieser Gartenreise lernen Sie Gärten entlang des Niederrhein in Deutschland und den Niederlanden kennen.

Busreise ab/bis Duisburg / Gartenprogramm / Doppelzimmer pro Person ab EUR 945.00

Reisenummer 16133

 

Deutschland Niederlande - Gartenreise in die grenzüberschreitende Region Niederrhein

 

„Tach auch“ – am weiten grünen Niederrhein. „Hartelijk welcom“ in Gelderland. Beide Regionen verbindet der Rhein. Verbindung ermöglicht den Austausch von Ideen. Seit Jahrzehnten blüht und gedeiht die Gartenwelt um historische Schlösser wie Moyland und Kloster Kamp. Und natürlich heißt es in Privatgärten auch: der Kaffee ist fertig – de koffie staat klaar!

 

1. Tag:

10:30 Uhr Abfahrt ab Duisburg Hbf und erste Gartenbesuche, 5 Übernachtungen im guten Komforthotel Rheinpark Rees

2. - 5. Tag:

täglich 2 - 3 Gartenbesuche 

6. Tag:

letzte Gartenbesuche und Rückkehr zum Hauptbahnhof Duisburg ca. 17:30 Uhr

 

Gartenbesuche:

Hortvs, Garten von Peter Janke – Der Schüler von Beth Chatto zeigt rund um seine kleine Gärtnerei wie mit Stauden und Gehölzen Gartenstimmungen geschaffen werden. Aktuelle Gartenkunst vom Feinsten.

Garten Lucenz – Bender – Seit 1985 wird hier intensiv gegärtnert. Dem Innenhof ist ein weißer Garten mit Teich zugeordnet. Gartenräume öffnen sich zu neuen Pflanzenbildern wie dem gelben Hügel und dem pastellfarbenen Bauerngarten. Der Worte zu wenig für einen besonderen Garten, aber sehen Sie selbst!

Mutter-Tochter-Garten Imig – Gerold – Der Mutter-Tochter-Garten von Elisabeth Imig und Silke Imig-Gerold ist ein im Laufe von über 40 Jahren gewachsener Bauerngarten inmitten eines landwirtschaftlichen Anwesens. Die Vielzahl immer blühender Stauden versetzen den Betrachter ins Staunen.

Schlosspark Moyland – das neugotische Schloss zeigt schon in seinem Namen den Bezug zu den Niederlanden Mooi (Schönes) Land. Den Landschaftspark kann das Auge durchmessen, im Kräutergarten ist die Nase gefragt. Optional kann im Schloss ein kurzer Eindruck der Werke des genialen Joseph Beuys gewonnen werden.

Millinger Theetuin – Der Millinger Teegarten wirkt wie ein verwunschenes Paradies aus dem Bilderbuch: Bäume, Hecken, Sträucher, Wiesen, Treppen – eine Oase. Für den Zauber sorgen aber auch die mediterranen Gewächse. Umgeben von Bananenbäumen, Palmen und Feigen laden lauschige Plätze zum Verweilen ein. In den zwei marokkanisch-orientalischen Teehäusern gibt es selbstgemachten Kuchen, köstliche Petit Fours und frische Sandwiches.

Tuin de Villa – Das recht einfache Haus war zur Zeit seiner Entstehung in den 30er Jahren das einzige reine Wohnhaus der Gegend und wurde deshalb von den umliegenden Bauern „Die Villa“ genannt. Ab 2008 sprießt ein imposanter Gräsergarten mit Aussicht in die Weite. Auf zwei Wiesen grasen Islandponys.

Bruchergarten – Prächtige Staudenbeete, vielfältige Rosen, Wasserquellen, ein alter Obstbaumbestand und eine kleine Kräuter-/ Gemüseecke prägen das Bild. Sehr reizvoll ist der Blick über den Garten hinaus in die angrenzende Natur. Ein schöner Ort an dem Seele und Geist auftanken können und dürfen.

Viller the Garden – Im Viller Garten scheint man einen Sprung über den Ärmelkanal gemacht zu haben. Hier wird es englisch. Das Long Border ist der großen Gertrude Jekyll gewidmet. Der Tank Garden mit kleinem Teich und kunstvoller Pflasterung deren Arbeitspartner Edwin Lutyens.

Brookergarten – Romantische Eckchen entstehen durch die nach Farben und Formen ausbalancierte Bepflanzung. Hecken unterteilen die Anlage in Gartenzimmer und schaffen so die Möglichkeit verschiedene Stimmungen zu kreieren. Offenheit und Geschlossenheit sind Ziel und Herausforderung. Die Inhaber mögen unterschiedliche Stile, die sich harmonisch ergänzen sollen, um als Ganzes Freude an der Natur zu zeigen.

Weitere Gartenbesuche: Tuin Verheggen; Liefhebberstuin; Stadtbesuch Winterswijk; Rosenhaege mit Lunch; Gartenwelt Picker; Privatgärten Borggreve und Rave; Kloster Kamp mit Kräutergarten

 

Programmänderungen sind möglich.

  

Enthaltene Leistungen:

  • Fahrt im Luxusreisebus ab/bis Duisburg Hbf
  • 5 Übernachtungen im guten Komforthotel
  • Halbpension
  • fachkundige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder
  • Tee und Gebäck in einigen Gärten
  • Reisejournal
  • Klimafreundliche Reise

 

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Höchstteilnehmerzahl: 30 Personen

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 20. Tag vor Reisebeginn.

 

Am Reisetermin 05. - 10.07.2019 besteht die Möglichkeit der Anreise ab/bis Hannover. Busabfahrt Hannover ZOB 07:30 Uhr, Rückkehr ca. 20:00 Uhr,

Klimafreundliche Reise: EUR 7,20 werden an Atmosfair überwiesen

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 6
Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 18
Maximalteilnehmerzahl: 30
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 20. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Laade Gartenreisen GbR, Tückingstr. 29, 48683 Ahaus

Termine

Termine

Deutschland Niederlande - Gartenreise in die grenzüberschreitende Region Niederrhein

Einzelzimmer Zuschlag 180.00
an diesem Termin Bus ab/bis Duisburg oder ab/bis Hannover möglich

05.07.2019Freitag, 5. Juli 2019 - Mittwoch, 10. Juli 2019
6 Tage / 5 Nächte

945.00 EUR

 

Einzelzimmer Zuschlag 180.00
an diesem Termin Busfahrt ab/bis Duisburg

11.07.2019Donnerstag, 11. Juli 2019 - Dienstag, 16. Juli 2019
6 Tage / 5 Nächte

945.00 EUR

Dieser Termin ist ausgebucht.