Azoren Sao Miguel - Natur- und Gartenreise zur Azoreninsel Sao Miguel mitten im Atlantik

Entdecken Sie die Azoren, das kleine Paradies mitten im Atlantik. Lernen Sie die Insel Sao Miguel kennen mit Ihrer Natur und seltenen Blumen, historischen Orten und beeindruckenden Vulkanlandschaften. Begleiten Sie uns auf dieser Natur- und Gartenreise zu diesem besonderen Reiseziel abseits des Massentourismus.

Flug ab/bis München, Programm, Unterbringung im Doppelzimmer pro Person ab 1859.00

Reisenummer 71242

Azoren Sao Miguel -

Natur- und Gartenreise zur Azoreninsel Sao Miguel

mitten im Atlantik

 

1500 km westlich von Europa und 3500 km östlich von Nordamerika liegen mitten im Ozean die neun Inseln des Azorenarchipels. Vulkanische Kräfte haben hier grandiose Landschaften geformt. Die Azoren sind ein interessantes Reiseziel fernab vom Massentourismus. Heisse Vukane, historische kleine Städte, beeindruckende Kraterseen und seltene Blumen prägen das Bild der grössten Insel Sao Miguel. Wer Ruhe und Erholung sucht und die Natur und Ursprünglichkeit liebt, der ist auf der mitten im Atlantik liegenden Insel bestens aufgehoben.

 

1.Tag - 25.06.2020: Flug nach Sao Miguel

Geplant nachmittags Flug von München via Lissabon nach Ponta Delgada auf Sao Miguel, Begrüssung durch unsere deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Ponta Delgada. Sieben Übernachtungen im Hotel.

2.Tag - 26.06.2020: Sete Cidades und Ananasplantage (ca. 100 km)

Sao Miguel ist mit einer Fläche von knapp 760 km² sowie einer Länge von 65 km und einer Breite von 14 km die grösste der Azoreninseln. Wir starten mit einer der Hauptattraktionen in unsere Reise: vom herrlich gelegenen Aussichtspunkt 'Miradouro da Vista Rei' eröffnet sich uns auf 550 m Höhe ein 'königlicher Blick' auf den Kratersee Caldeira das Sete Cidades, einen der schönsten Landstriche der Azoren. In der 12 km messenden Caldeira das Sete Cidades ruhen die beiden Zwillingsseen, der blaue 'Azul' und der türkisgrüne 'Verde' am Fusse senkrechter Kraterwände und scheinen sich fast zu berühren. Die beiden Seen schmücken fast jeden Azorenprospekt und sind das Wahrzeichen der Inselgruppe. Wir fahren hinunter zum Dorf Sete Cidades und anschliessend über das Fischerdorf Bretanha zurück nach Ponta Delgada. Dort besuchen wir eine Ananas-Plantage, denn Sao Miguel ist die Heimat der Ananas, zumindest auf den Azoren. Aus den Früchten wird auch leckerer Likör hergestellt, den wir natürlich kosten. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3.Tag - 27.06.2019: Ponta Delgada

Bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt lernen wir heute Ponta Delgada intensiver kennen. Zuerst besuchen wir den gepflegten Sant Anna Garten, der innerhalb eines Palasts liegt, in dem der Präsident der Azoren residiert. Direkt daneben erkunden wir den Botanischen Garten 'Jose do Canto' und bewundern Bäume und Sträucher aus allen Teilen der Welt. Danach spazieren wir durch die historische Altstadt, durch kleine Gässchen mit Mosaiken aus Kalkstein und Basalt, vorbei an Palästen und kleinen Häusern sowie an Kirchen und Museen. Einen modernen Akzent setzt der riesige neue Hafen Portas do Mar. Hier legen Kreuzfahrtschiffe und Segeljachten, Frachter und Fischerboote an. Natürlich schauen wir auch in der Markthalle vorbei - hier ist immer etwas los. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Wir geniessen des Tag in der Inselhauptstadt. Gemeinsames Abendessen im Hotel und Übernachtung.

4.Tag - 28.06.2020: Furnas (ca. 120 km)

Zunächst fahren wir nach dem Frühstück nach Gorreana. Dies ist nicht nur der Name eines Ortes, sondern auch von einer der beiden Teeplantagen in Europa: mitten im Atlantik wird Tee angebaut, und dies bereits seit 1883. Beim Besuch des 'lebenden Museums' erfahren wir Interessantes über die Produktion dieser exquisiten Teesorte. Dann geht es weiter nach Furnas, malerisch in einem Tal im Krater eines erloschenen Vulkans gelegen und bekannt für seine Geysire und heissen Quellen. Im 'Furnas Monitoring & Research Center' wird in einer Ausstellung die wichtige Arbeit der Umweltschützer und Forscher des Fuernas-Tals und viel über Flora und Fauna gezeigt. Im verwunschenen 'Jose do Canto' Garten spazieren wir u.a. durch das Tal der Farne. Der markante Schwefelgeruch aus sogenannten Fumarolen liegt über der Region. Dass es unter der Erde brodelt und Dampffontänen aus Bodenritzen herausquellen, ist hier nichts Ungewöhnliches. Auf beeindruckende Weise wird dies bei Furnas sogar zum Kochen genutzt. Die Spezialität heisst 'Cozido das Furnas' und ist ein Eintopf aus Gemüse und Fleisch, gegart mit Hitze aus der Erde. Zum Mittagessen probieren wir diesen Eintopf natürlich. Am Nachmittag besuchen wir gut gestärkt den Terra Nostra Park, eine charmante Gartenanlage. Die Parkanlage besteht aus Teichen, auf denen weisse Schwäne schwimmen, kurvenreichen Wegen, Blumen und Alleen mit Jahrhunderte alten exotischen Bäumen, die die Anlage in einen Zaubergarten verwandeln. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5.Tag - 29.06.2020: Ribeira Grande & Lagoa do Fogo (ca. 70 km)

Auf dem Hinweg zum Lagoa do Fogo besichtigen wir eine Keramikfabrik, in der das inseltypische weiss-blaue Porzellan in Handarbeit hergestellt wird. Wunderschön und einmalig ist der Blick vom Aussichtspunkt über den Lagoa do Fogo: einsam liegt der 'Feuersee' inmitten einer rauen Berglandschaft auf 570 m Meereshöhe. Der Kraterkessel, in dem sich heute der Lagoa do Fogo ausbreitet, ist die jüngste Caldeira der Insel. Auf der Fahrt hinunter an die Nordküste halten wir in der Caldeira Velha und spazieren durch die tolle Landschaft zu einem romantischen Platz mit Heisswasser-Pools. Danach besuchen wir Ribeira Grande, Heute findet hier die 'Cavalhadas' statt, ein traditionsreiches Fest mit einer festlichen Reiterparade. Ausserhalb des Zentrums liegt die älteste Fabrik der Insel für Marakujalikör. Eduardo Ferreira und seine Kinder betreiben das Familienunternehmen. Alle Liköre werden noch heute zu 100% aus natürlichen Rohstoffen und nach alten Hausrezepten erzeugt. Wir probieren selbst dieses beliebte Souvenir bei einer kleinen Kostprobe. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6.Tag - 30.06.2020: Tag zur freien Verfügung oder fakultative Walbeobachtung

Heute können wir entspannen oder fakultativ ein weiteres Highlight erleben. Die klaren Küstengewässer der Azoren sind ein einzigartiges Refugium zahlreicher Wal- und Delfinarten. Hier werden regelmässig Blau-, Sei-, Schwert- und selten Schnabelwale gesichtet. Auf einer Halbtagstour (ca. 3 Std./Mindestteilnehmerzahl 6 Personen/EUR 69.-) geht es mit einem Katamaran aufs offene Meer hinaus und mit etwas Glück können wir 'die Riesen' ganz in der Nähe aufsteigen sehen. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung. Wer mag, kann beispielswise den ganz in der Nähe unseres Hotels gelegenen Garten Antonio Borges oder die schöne Gartenanlage der Universität besichtigen. Übernachtung im Hotel.

7.Tag - 01.07.2020: Nordeste & Povoacao (ca. 150 km)

Heute erkunden wir den Osten von Sao Miguel, die vielleicht auch spektakulärste Ecke der Insel mit steil abfallenden Wäldern, schwarzem Basaltgestein, zerklüfteten Felsenlandschaften, schönen Buchten und tollen Ausblicken. Vom Santa Iria Belvedere hat man ganz besonders schöne Ausblicke auf den Norden der Insel. Am Ribeira dos Calderoes Belvedere sehen wir alte Wasserräder, idyllische Wasserfälle und einen kleinen See. In Nordeste hat die einsame Lage eine grössere Entwicklung verhindert und genau dies macht heute den Reiz des Ortes aus. Nach dem Mittagessen auf eigene Faust und Besuch einer Baumschule geht es ins Naturschutzgebiet von 'Serra da Tronqueira' am höchsten Berg der Insel, dem Pico da Var (wetterabhängig). Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und letzte Übernachtung.

8.Tag - 02.07.2020: Rückflug nach Deutschland

Heute müssen wir Abschied nehmen von diesem traumhaften Fleckchen inmitten des Atlantiks. Transfer zum Flughafen und geplanter Rückflug am Nachmittag über Lissabon nach München mit Ankunft am späteren Abend.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Flug mit Air Portugal München - Ponta Delgada und zurück in der Economy Class, jeweils via Lissabon
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand Okt. 2019: EUR 129.-)
  • 7 Übernachtungen in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück im Hotel
  • 6 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Cozido Mittagessen
  • Besichtigungen, Ausflüge, Eintrittsgelder und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München

 

 Bitte beachten Sie den Frühbucherpreis gültig bei Buchung bis 15.12.2019

Limitiertes Einzelzimmerkontingent - bei später Buchung kann sich der Einzelzimmer Zuschlag erhöhen

Anmeldeschluss 23.02.2020, danach nur noch auf Anfrage vorbehaltlich Verfügbarkeit buchbar

 

 

 

 

 

.

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 8
Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 11
Maximalteilnehmerzahl: 20
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 28. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: PrimaTours GmbH, Burgkirchener Straße 143, 84489 Burghausen

Termine

Termine

Azoren Sao Miguel - Natur- und Gartenreise zur Azoreninsel Sao Miguel mitten im Atlantik - Frühbucherpreis

Einzelzimmer Zuschlag 440.--

fakultativer Ausflug: Walbeobachtung (Mindestteilnehmerzahl 6 Personen) pro Person 69.--

25.06.2020Donnerstag, 25. Juni 2020 - Donnerstag, 2. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

1859.00 EUR