Schweiz - Gartenreise Schweiz zur Gartenvielfalt zwischen alpiner Bergwelt und mediterraner Seenlandschaft ab/bis München vom 15.06.-20.06.2022

Erleben Sie auf dieser Gartenreise die vielfältige Flora der Schweiz von der alpinen Welt der schweizer Berge bis zur mediterran geprägten Seenlandschaft im Tessin.

Busreise ab/bis München / Gartenprogramm / Doppelzimmer/obligatorischer Coronaschutz p.P. ab Euro 2229.00

Reisenummer 73329

Schweiz - Gartenreise Schweiz zur Gartenvielfalt

zwischen alpiner Bergwelt und mediterraner Seenlandschaft

ab/bis München vom 15.06.-20.06.2022

 

Die Schweiz - das kleine Land mit seinen Besonderheiten liegt inmitten Europas. Wer bei der Schweiz nur an Alpen mit ihrem wunderschönen und imposanten Bergpanorama, Schokolade, Käse und das berühmte Schweizer Taschenmesser denkt, hat seine Kultur und die Vielfalt der Gärten unterschätzt. Es gibt viele Gärten zu entdecken - bekannte, grosse und berühmte aber auch versteckte und kleine private Gärten. Begleiten Sie uns auf eine Gartenreise durch die alpine Bergwelt bis hin zu mediterranen Seenlandschaft.

 
 

1. Tag - 15.06.2022: Anreise in die Schweiz (ca. 260 km//A)

Geplant morgens starten wir mit dem Bus von München nach Chur. Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Der Landschaftsarchitekt und langjährige Leiter des Churer Gartenbauamts Alex Jost erwartet uns bereits und zeigt uns die grünen Ecken der Stadt. Im Anschluss checken wir im Hotel ein und stimmen uns beim gemeinsamen Abendessen auf unsere Reise ein.


2. Tag - 16.06.2022: Tagesausflug Davos (ca. 120 km//F,A)

Ein Tagesausflug führt uns heute nach Davos, wo wir mit der Seilbahn auf die Schatzalp fahren. Auf einem abwechslungsreichen Gelände mit verschiedenen Waldtypen, einem wilden Bergbach, Sümpfen, Felspartien und Weiden wachsen Hochgebirgsblumen aus allen Regionen der Welt. Ab Mai beginnt es zu blühen, bis in den Herbst hinein zeigen sich täglich neue Blüten und bilden einen bunten Farbenrausch. Ein kundiger Führer zeigt uns, wozu Kultur und Natur auf 1.900 Metern Höhe fähig sind. Im Anschluss bleibt Zeit für die Mittagspause und einen Spaziergang auf eigene Faust durch Davos, bevor wir nach Chur zurückfahren. Gemeinsames Abendessen im Hotel.



3. Tag - 17.06.2022: Mit dem Bernina Express nach Tirano - Lugano (ca. 130 km mit dem Bus//F, M, A)

Heute überqueren wir die Alpen mit einer der spektakulärsten Möglichkeiten: der Bernina Express bringt uns hinauf zu schneeglitzernden Bergen und hinab ins Palmenparadies Italien. Durch unzählige Tunnel, über Brücken und harmonisch eingefügt in schmale Täler windet sich die Bahn von Chur nach Tirano und überzeugt uns, dass die herrliche Bergstrecke zurecht zum UNESCO Welterbe gehört. In Tirano angekommen stärken wir uns beim Mittagessen. Der Palazzo Salis wurde 1629 durch Ritter Babtista von Salis gebaut, 1876 zum Gasthaus umgewandelt und 1998 als historisches Hotel des Jahres ausgezeichnet. Der wildromantische Garten mit seiner einmaligen Sommerblumenpracht wurde 2009 prämiert. In seiner ältesten bekannten Form entstand der pittoreske Garten im 18. Jahrhundert in geometrischen Formen. Ein Jahrhundert später erhielt er eine malerische Ergänzung durch einheimische und exotische Baumgruppen, unter anderem mit einem Mammutbaum. Diese im Bewusstsein um ihre historische Bedeutung und fachkundig gepflegte Gartenanlage bildet den adäquaten Aussenraum zum barocken Palazzo. Nach einer geführten Tour durch die Räumlichkeiten mit den Fresken aus dem 17. Jahrhundert und einem Blick in die jahrhundertealten Weinkeller des Palazzo Salis geht es weiter in die hauseigenen Degustationsräume zur Verkostung von drei ausgewählten Weinen aus dem charakteristischen Terrassenbau der Valtellina. Beschwingt fahren wir im Anschluss mit dem Bus zurück in die Schweiz nach Lugano am Luganer See. Check-In und gemeinsames Abendessen im Hotel.


4. Tag - 18.06.2022: Lugano - Parco Scherrer (ca. 25 km//F, A)

In einer Bucht am Nordufer des Luganersees, umgeben von mehreren Aussichtsbergen, liegt Lugano. Es ist nicht nur wichtiger Finanzplatz, sondern auch die Stadt der Parks und Blumen, Villen und Sakralbauten. Der Stadtkern mit südländisch anmutenden Plätzen und Arkaden sowie zahlreichen Parks mit subtropischen Pflanzen, wie etwa der Parco Civico am Seeufer, laden zum Dolcefarniente ein, zum Nichtstun und Geniessen. An der Seepromenade erstreckt sich der Belvedere-Garten. Neben Kamelien und Magnolien schmücken zahlreiche subtropische Gewächse sowie moderne Kunstwerke das Parkbild. Nach der Stadtbesichtigung fahren wir nach Morcote, einem charmanten Tessiner Dorf. Uns zieht es direkt in den Parco Scherrer. Eingebettet in üppige subtropische Vegetation, die an exotische Länder erinnert, finden wir von fernen Kulturen inspirierte Architektur und Kunstwerke, wie ein siamesisches Teehaus, einen ägyptischen Tempel und griechische Skulpturen. Diesen faszinierenden Garten verdanken wir Hermann Arthur Scherrer, der in den 1930er Jahren seinen Traum verwirklichen wollte, einen magischen Ort zur Erinnerung an seine Reisen zu schaffen. Zwischen Palmen, Eukalyptus und Zitronen, Zedern und Oleander kann der Besucher vielerlei blühende und duftende Pflanzen bewundern. Anschliessend Rückfahrt nach Lugano. Abendessen im Hotel.


5. Tag - 19.06.2022: Tagesausflug Locarno & Brissago Inseln (ca. 90 km//F, A)

Nach dem Frühstück Fahrt nach Locarno, am nördlichen Ende des Lago Maggiore gelegen. Wir setzen mit dem Schiff zu den Brissago Inseln über und lassen uns den dort gelegenen Botanischen Garten zeigen. Die kleinere Insel ist von einer spontanen Vegetation bedeckt, die vorwiegend insubrischer Herkunft ist und in ihrem natürlichen Zustand belassen wird. Auf der Isola Grande, die dem Publikum seit 1950 offensteht, wachsen dank des günstigen Klimas Lotosblumen, Mammutbäume, Sumpfzypressen, Bananenstauden und gar Eukalyptusbäume. 1927 liess der neue Besitzer Max Emden, ein Geschäftsmann aus Hamburg, das jetzige Inselpalais, den Hafen und das Römische Bad bauen und die Pflege exotischer Pflanzen erweitern. Das Wasser des Sees speichert die Wärme so gut, dass im Winter kaum Frosttage vorkommen und die Alpen schützen zusätzlich vor einfallender Kälte aus Norden. Begeistert von den kleinen und grossen Schätzen der Insel kehren wir am Nachmittag nach Lugano zurück. Abendessen im Hotel.


6. Tag - 20.06.2022 - Lugano - Rothenbrunnen - Heimreise (ca 400 km//F)

Heute verabschieden wir uns mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck. Unterwegs erwartet uns noch ein Stopp am Kurhaus Rothenbrunnen. Das Kurhaus Rothenbrunnen ist ein einzigartiges Wohnhaus mitten im Domleschgertal. Das denkmalgeschützte Jugendstilhaus verfügt über acht Wohnungen und einen der schönsten öffentlichen Gärten der Schweiz. Während des zweistündigen Rundgangs erfahren wir alles rund um den zwanzigjährigen Gartenbau, seine Pflanzenvielfalt und die schönsten Plätze. Wir beschliessen die Reise mit einem kleinen kulinarischen Genuss: einem feinen Fleisch-Käse-Plättli und einem guten Gas Wein. Rückreise nach München.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschliesslich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

 

Enthaltene Leistungen:
  • Fahrt mit einem Bus der Firma Sittenauer von München Hbf in die Schweiz und zurück sowie alle Fahrten vor Ort
  • 5 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppekzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Örtliche Kurtaxe
  • Halbpension im Hotel (Frühstück und Abendessen)
  • 1x Mittagessen in Tirano (2-Gang Menü) an Tag 3
  • Gartenführung Chur
  • Berg- und Talfahrt Schatzalp
  • Geführte Besichtigung Alpinum Schatzalp
  • Fahrt im Bernina Express 2. Klasse von Chur nach Tirano
  • Geführte Besichtigung im Palais Salis in Tirano mit Weinprobe
  • Stadtführung Lugano
  • Eintritt und Führung im Parco Scherrer in Morcote
  • Schifffahrt Locarno - Brissago Inseln und zurück
  • Eintrit und Führung Brissago Inseln (Isola Grande)
  • Eintritt und Führung Kurhaus Rothenbrunnen incl. Apero
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitungen für die genannten Führungen
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München
  • Prima-Tours-Reiserücktritt mit 20% Selbstbehalt*) incl. Corona-Reiseschutz (nur gültig in Verbindung mit unserer Reiserücktrittskostenversicherung

*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwisschen PrimaTours und der Hanse-Merkur-Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reiseeine obligatorische Versicherung (PrimaTours-Reiserücktritt inklusive Corona-Reiseschutz) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung

Mindestteilnehmerzahl:   13 Personen

Höchstteilnehmerzahl:     24 Personen
 


Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

limitiertes Einzelzimmerkontingent, bei später Buchung kann sich der Zuschlag erhöhen.

Diese Gruppenreise von lets-travel.net ist nur nach der 2G Regel für vollständig geimpfte oder genesene Personen buchbar 

Hinweise

Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 13
Maximalteilnehmerzahl: 24
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 6. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: PrimaTours GmbH, Burgkirchener Straße 143, 84489 Burghausen

Termine

Termine

Schweiz - Gartenreise Schweiz zur Gartenvielfalt zwischen alpiner Bergwelt und mediterraner Seenlandschaft ab/bis München vom 15.06.-20.06.2022

Einzelzimmer Zuschlag 240.--

15.06.2022Mittwoch, 15. Juni 2022 - Montag, 20. Juni 2022
6 Tage / 5 Nächte

2279.00 EUR