Österreich Oberösterreich - Gartenreise zu den schönsten Gärten in Oberösterreich

Begleiten Sie uns auf unserer Gartenreise nach Oberösterreich in teilweise preisgekrönte Privatgärten und lernen Sie auch den Privatgarten von Karl Ploberger zur schönsten Frühsommerblüte kennen.

Busreise ab/bis München / Gartenprogramm / Doppelzimmer p.P. ab Euro 919.00

Reisenummer 71067

Österreich Oberösterreich - Gartenreise zu den schönsten Gärten in Oberösterreich

Begleiten Sie uns auf eine Gartenreise zu ausgewählten und teilweise preisgekrönten Privatgärten in Oberösterreich. Ob Landschaftsgarten, Kunst und Keramik oder Barockgarten – hier ist für jeden etwas dabei! Wir lernen die Region rund um Schlierbach kennen und lieben. Höhepunkt ihrer Reise ist ein Besuch bei der Gartenkoryphäe Karl Ploberger, der zusammen mit seiner Frau seinen eigenen Schaugarten konzipiert hat und ihn mit Hingabe hegt und pflegt. Bei Kaffee und Kuchen bleibt auch Zeit für ein persönliches Gespräch.

 

1.Tag 10.07.2020: Anreise nach Schlierbach (ca. 315km)

Geplant am frühen Vormittag Fahrt mit dem Reisebus von München nach Oberösterreich. In Offenhausen findet man den ,,schönsten Garten Oberösterreichs 2017“. Der über 5000 m² große Naturgarten der Familie Haslinger ist dabei so variabel wie faszinierend. Ein eigener Weinberg, Olivenbäume und ein Lavendelhain laden zum Entdecken und Erriechen ein. Bei hausgemachten Mehlspeisen, Säften und Kaffee stimmen wir uns auf unsere Gartenreise ein. Danach Weiterfahrt nach Schlierbach zu unserem Hotel. (4 Übernachtungen)

2.Tag 11.07.2020: Grüne Leidenschaften (ca. 90km)

In die traumhafte Kulisse des Oberösterreichischen Alpenvorlandes eingebettet, erwartet uns heute Morgen der Schaugarten der Familie Messner. Hier trifft Gartenlust auf Schmiedekunst – im rund 6000 m² großen Hanggarten fügen sich zahlreiche Schmiedekunstwerke des Künstlers Walter Sieghartsleitner in die Gartenlandschaft ein. Stauden, Sträucher, Blumen und Gräserbeete, dazu Sitzplätze und ein Biotop mit kleinem Wasserfall haben dem Garten die Prämierung als ,,schönster Garten Oberösterreichs 2015“ eingebracht. In Micheldorf haben wir dann die Möglichkeit zum Mittagsessen einzukehren, bevor wir uns zwei herausragende Gärten im Ort anschauen. Ebenfalls am Hang gelegen ist der ,,Garten der Leidenschaften“ in mehreren Ebenen angelegt und bietet unterschiedlich gestaltete Gartenräume, die mit Wegen und Durchgängen verbunden sind. Zwei Viktorianische Glashäuser und ein großer Schwimmteich bilden prominente Sehnsuchtsorte. Katrin Lugerbauer nutzt den Familiengarten und ihre Expertise als Gartenbuchautorin für einen eigenen Blog. Bei ,,Storchschnabel und anderen Stauden“ lernt man nicht nur Wissenswertes über die Gartenpflege, sondern auch ihren wunderschönen Garten kennen. Die Familie führt uns durch Ihr Paradies, an Hainen, Bienenstock und üppigen Staudenbeeten vorbei. Wir genießen Kaffee und Snacks und können dabei ein wenig bei den Pflanzen, Saatgut und selbstgemachten Leckereien stöbern, die hier zum Verkauf stehen. Danach Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

3.Tag 12.07.2020: Gärten der besonderen Art (ca. 80 km)

Heute Morgen erwartet uns eine Überraschung: Christian Kis hat aus einem 7000 m² großen Acker einen wahren Barockgarten geformt. Symmetrische, formale Beete fassen Graswege ein, natürliche Durchgänge führen zu kleinen, idyllischen Oasen. Die Blumenpracht ist dabei jedoch nicht auf Zierblumen beschränkt, auch Gemüsepflanzen tragen zum Gesamtkunstwerk bei. Unsere Mittagspause legen wir in Bad Hall ein, bevor wir dort ,,Johannas Zaubergarten“ besuchen. Eingebettet zwischen Bäumen und Gehölzen findet man den liebevoll angelegten Garten, der mit Naturteichen und blühenden Oasen besticht. Wir lassen uns von der außergewöhnlichen Stimmung bezaubern und genießen köstlichen selbstgemachten Kuchen und Kaffee. Englische Rosen soweit das Auge reicht, erwarten uns im ,,Romatic Garden“ der Familie Klinglmüller. Der professionelle Gartengestalter hat zuhause ein Meisterwerk vollbracht! Die 10.000 m² große Fläche ist in einzelne ,,Räume“ unterteilt und als Themengärten konzipiert: Farne, Taglilien, Hortensien, eine kleine Teichlandschaft - ankommen und genießen! Danach Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

4.Tag 13.07.2020: Genuss für alle Sinne (ca. 125 km)

Klein und fein erwartet uns heute Morgen der ,,Keramikgarten“ der Familie Lengauer. Winzig schon erscheint er uns mit seinen 800 m² gegenüber den ausladenden Gärten der letzten Tage. Das ganze Jahr blühen Blumen. Stauden, Bäume – Bänke zum Staunen und Verweilen stehen bereit! Die Familie betreibt ein Keramikatelier und stellt ihre eigenen Kreationen in ihrem Garten aus. Und so sitzt dort u.a. eine Horde Hühner im Beet - ganz still und wunderbar urig!  Wir fahren weiter nach Linz und lernen bei einem Stadtspaziergang die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des entzückenden Donauorts kennen. Natürlich darf bei unserer Grtenreise auch der Botanische Garten von Linz nicht fehlen! Über 10.000 Pflanzenarten findet man auf dem 4,2 Hektar großen Gelände. Ob draußen entlang der Wege und Teiche oder drinnen in einem der fünf Gewächshäuser - eine Pracht! Die Anlage ist vor allem für ihre einzigartige Kakteensammlung europaweit bekannt! Weiter geht es zu den Bauernberganlagen, wo auf einem einstigen Privatgrundstück eine Jugendstil-Parkanlage geschaffen wurde. Inmitten des Parks mit seinem alten Baumbestand und der beeindruckenden Artenvielfalt findet man herausragende Bauwerke und Statuen im Stil des Jugendstils. Bevor wir zu unserem Hotel zurückkehren, besuchen wir in Schlierbach noch das gleichnamige Stift, das vor allem für seine eigene Käserei bekannt ist. Wir starten den Besuch mit einer Verkostung von zehn verschiedenen Schlierbacher Bio-Käse-Spezialitäten: Kuh, Ziege, Schaf - und alles regional und biologisch. Guten Appetit! Im Anschluss besuchen wir das zugehörige Zisterzienserstift, das bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Nach der Gründung im 10.Jahrhundert wurde an gleicher Stelle zunächst eine Burg erbaut, die ab dem 14. Jahrhundert in ein Zisterzienserkloster umgestaltet wurde. Die heutige Form und Gestaltung des Klosters geht auf die italienische Künstlerfamilie Carlone zurück, die das Bauwerk im 17. Jahrhundert von Grund auf erneuerte. Danach Rückfahrt zum Hotel.

5.Tag 14.07.2020: Besuch beim Meister (ca. 285 km)

Heute ist es endlich soweit! Wir besuchen den Garten des Meisters! Bekannt geworden als ,,Bio-Gärtner“ im ORF Oberösterreich, ist Karl Ploberger längst über die Grenzen hinweg bekannt. Er moderiert Gartensendungen, hat Interviews mit fast allen der von uns besuchten Gartenbesitzern geführt und ist als Journalist, Moderator und Sachbuchautor tätig.  Seine Leidenschaft für ,,Blumen & Gärten“ betreibt er seit frühster Kindheit. Heute ist er eine Koryphäe auf seinem Gebiet! Schwerpunkt sind dabei Biologischer Gartenbau, Naturgarten und auch Gartenkultur generell. Sein Garten ist eine Inspiration für Hobby- und professionelle Gärtner von nah und fern. Rund um sein Haus hat er ein 2.000 m² 2 großes ,,grünes Wohnzimmer“, bestehend aus Gemüse-, Obst- und Ruinengarten, Gewächshäusern und einer Blumenwiese angelegt. Der ,,Gärtner der Nation“ hat über die Jahre eine mit mehreren 1.000 Büchern bestückte Gartenbibliothek angelegt, schreibt aber auch selbst Bestseller. Heute können wir die Gelegenheit nutzen, um eine Originalunterschrift in unser den Reiseunterlagen beiliegendes Buch zu erhalten. In Mondsee am gleichnamigen See verbringen wir unsere Mittagspause. Ein Spaziergang über die Seepromenade, hübsche Lädchen und der traumhafte Blick auf den Gletschersee laden zum Verweilen ein. Danach heißt es Abschied nehmen von einer faszinierenden Zeit in den Gärten und Gegenden Oberösterreichs. Rückreise mit dem Bus nach München.

Enthaltene Leistungen:

  • Fahrt mit einem Bus der Firma Sittenauer von München Hbf nach Schlierbach und zurück, sowie alle Fahrten vor Ort
  • 4 Übernachtungen im SPES  Hotel, einem Hotel der guten Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Ortstaxe
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • örtliche deutschsprechende Reiseleitung in Linz
  • Eintritte & Führungen in folgenden Gärten: Garten Haslinger, Garten Messner, Garten der Leidenschaften, Garten Lugerbauer, Barockgarten Kis, Johannas Zaubergarten, Romantic Garden Klingsmüller, Keramikgarten Lengauer, BioGarten Ploberger
  • Führung und Käseprobe (10 Sorten) im Stift Schlierbach
  • Mehlsspeisen, Säfte und Kaffee im Garten Haslinger
  • Kaffee, Säfte und Snacks im Garten Lugerbauer
  • Kaffee und Kuchen in Johannas Zaubergarten
  • Lektüre von Karl Ploberger
  • Reisegbegleitung ab/bis München

Bitte beachten Sie den Frühbucherpreis gültig bei Buchung bis 15.12.2019

Limitiertes Einzelzimmerkontingent ab € 59,- - bei später Buchung kann sich der Einzelzimmer Zuschlag erhöhen

1. Anmeldeschluss 10.03.2020

 

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 5
Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 16
Maximalteilnehmerzahl: 25
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 28. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: PrimaTours GmbH, Burgkirchener Straße 143, 84489 Burghausen

Termine