Auf dieser Wanderstudienreise erleben Sie die schönsten Natur- und Nationalparks der Pyrenäen in Spanien und Frankreich.

Flug ab Deutschland, Wanderprogramm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 3645.00

Reisenummer 71138

Pyrenäen – vom Atlantik zum Mittelmeer

  • Die schönsten Natur- und Nationalparks der Pyrenäen in Spanien und Frankreich erleben
  • Überwiegend mittlere Wanderungen von bis zu sechs Stunden Dauer, eine anspruchsvolle Tour
  • Vier Übernachtungen in stilvollen Paradores
  • Wichtigste Stationen dieser Studiosus-Reise zum Wandern in den Pyrenäen: Bilbao, San Sebastián, Ordesa-Nationalpark, Cirque de Gavarnie, Ripoll und Cadaqués

Erwandern Sie sich das Gebirge zwischen zwei Meeren, wo Gämsen vor markanten Berggipfeln posieren und meditative Pilgerwege dazu einladen, in sich zu gehen. Zwischen Atlantik und Mittelmeer laufen Sie mal zwischen steilen Felsen, mal über grüne Hügel und buchstabieren das ganze Berg-ABC von mild bis wild. Spanisch, Baskisch, Französisch, Aranesisch und Katalanisch: Der Sprachraum, in dem Sie sich in den Pyrenäen bewegen, ist so vielfältig wie seine Landschaften. Das spanische Aragonien und der Ordesa-Nationalpark erinnern an Grand-Canyon-Landschaften, auf französischer Seite fühlen Sie sich dagegen fast wie im Allgäu. Dazu genießen Sie den Kontrast zwischen historischer und moderner Architektur, vom Guggenheim-Museum in Bilbao bis zu den romanischen Dorfkirchen im Tal von Boí. On y va! Vamos!

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Bilbao

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und vormittags Flug nach Bilbao. Ihre Studiosus-Reiseleiterin begrüßt Sie in der größten Stadt des Baskenlandes. Das einstige Aschenputtel Bilbao hat sich seit den 1990ern zur schmucken Prinzessin gemausert, neu eingekleidet von Star-Architekten wie Santiago Calatrava und natürlich Frank O. Gehry. Sein geniales Guggenheim-Museum bringt uns zum Schmunzeln und Staunen. Stellt die Architektur die Ausstellungsstücke in den Schatten? Darüber diskutieren wir beim gemeinsamen Abendessen.

2. Tag: Kunst von Chillida und San Sebastián

Zu Klängen des "baskischen Mozart" Juan Crisóstomo de Arriaga verlassen wir Bilbao. Was wollen uns die Skulpturen des Künstlers Eduardo Chillida sagen? Im Freilichtmuseum Chillida-Leku in Hernani regen sie unsere Fantasie an. Auch im maritimen San Sebastián entdecken wir seine Werke. Beim Altstadtbummel erspähen wir Baskenmützen und an der Muschelbucht Belle-Époque-Flair. In Javier läuten wir den Abend mit einem Glas Navarrawein ein. 160 km.

3. Tag: Liebliches Aragonien

Ab in die Berge! Unterwegs im Bus in die Region Aragonien, entlang des Yesa-Stausees, erzählt Ihnen Ihre Reiseleiterin, was Wasser für die Region und als Symbol für Leben bedeutet. Dann • laufen wir uns (1,5 Std., mittel, ?200 m ?200 m) für die Pyrenäen durch Wiesen und Kiefernwälder warm und besichtigen das Kloster San Juan de la Peña. Spektakulär klemmt es unter einem Felsvorsprung. Am Abend erreichen wir das Bergdorf Torla und kosten Milchlamm auf aragonesische Art im urigen Restaurant El Duende. 170 km. Zwei Übernachtungen in Torla.

4. Tag: Im Tal der Wasserfälle

Ein grüner Grand Canyon ist der Ordesa-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Wir • wandern (6 Std., mittel, ?550 m ?550 m) am Río Arazas entlang und bewundern die Wasserfälle, die über mächtige Felsen rauschen und so schöne Namen tragen wie "Pferdeschwanz-Wasserfall". Einer fotogener als der andere! Natürlich picknicken wir stilecht wie die Spanier: Bocadillos de jamón y queso, Baguette mit Schinken und Käse. Muy bueno! 20 km.

5. Tag: Bonjour, Frankreich!

Dass wir die Grenze überqueren, merken Sie nicht nur am französischen Klang der Bergnamen – Ohren auf! Und Augen auf für einen berühmten Zacken, den Pic du Midi d'Ossau, den wir bei der • Wanderung zum Lac Roumassot (4 Std., mittel, ?550 m ?550 m) im Pyrenäen-Nationalpark im Blick haben. Die entspannte Einsamkeit teilen wir mit etwas Glück mit Gämsen. Am Abend erreicht unser Bus Lourdes. 150 km. Wer es besinnlich mag, entzündet eine Kerze auf der abendlichen Lichterprozession. Zwei Übernachtungen in Lourdes.

6. Tag: Der Felsenzirkus - Cirque de Gavarnie

In seinem Pyrenäenbuch ging Kurt Tucholsky auf eine "Reise durch sich selbst". Wie sich das anfühlen könnte, spüren wir auf dem Höhenweg bei unserer • Wanderung (5 Std., anspruchsvoll, ?700 m ?700 m) durch den mächtigen Felsenkessel Cirque de Gavarnie (UNESCO-Welterbe). Atmen, schweigen, der Natur und den eigenen Gedanken lauschen. Die Aromen der Region kosten wir bei einem Picknick mit einer Auswahl an feinstem Pyrenäenkäse. 100 km. Für den Abend hat Ihre Reiseleiterin jede Menge Restauranttipps.

7. Tag: Im Tal der Garonne und das Val d’Aran

Schon wenn wir uns St-Bertrand-de-Comminges • zu Fuß nähern (1 Std., leicht, ?50 m ?50 m), zieht das Dörfchen unsere Blicke auf sich. Malerisch thront es auf einem Hügel vor dem Hintergrund der sanft ansteigenden Pyrenäen. In der Kathedrale fein geschnitztes Chorgestühl und biblische Szenen im Kreuzgang. Adieu, Frankreich, hola España! Im Val d'Aran sieht es zwar aus wie in den Alpen – klingt aber ganz anders: Das ist Aranesisch, die dritte Amtssprache Kataloniens. 160 km. Zwei Übernachtungen im Parador de Artíes.

8. Tag: Romanik und Romantik im Tal von Boí

Im Tal von Boí zaubern uns die alten romanischen Dorfkirchen im lombardischen Stil (UNESCO-Welterbe) ein Lächeln ins Gesicht. Modernste Technik lässt uns wie von Zauberhand die romanischen Fresken wie frisch gemalt erscheinen. Dann • wandern wir im katalanischen Nationalpark Aigüestortes (4 Std., mittel, ?300 m ?300 m) an Bächen, Wasserfällen und Seen entlang. Und noch ein Lächeln: Der Gletschersee Redó liegt, geformt wie ein lächelnder Mund, in einer Senke zwischen steilen Bergrücken. 140 km.

9. Tag: Zum Kloster von Montgarri

Die heutige • Wanderung (3,5 Std., leicht bis mittel, ?250 m ?250 m) führt uns in ein einsames Hochtal. Wir starten bei der Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer und folgen dem Fluss hinunter zum verlassenen Kloster von Montgarri. Später lassen wir uns von Antonio in die Geheimnisse seiner Käseherstellung einweihen. Nach dem Mittagessen fahren wir gestärkt weiter ins mittelalterliche La Seu d' Urgell, wo wir im stilvollen Parador im historischen Ortskern Quartier beziehen. 130 km. Zwei Übernachtungen in La Seu d'Urgell.

10. Tag: Die Bischofsstadt La Seu d’Urgell

Dienstags ist Markttag in La Seu d'Urgell. An den Ständen finden wir kulinarische Pyrenäen-Souvenirs. Sagenhafte Wesen blicken uns aus den Wasserspeiern der Kathedrale entgegen – ein Vorgeschmack auf die seltenen Schätze des Diözesanmuseums. Den Nachmittag gestalten Sie: Wie wäre es mit einer gemütlichen Wanderung entlang des Río Segre? Oder ein Kurztrip nach Andorra?

11. Tag: Doppelspitze im Naturpark Cadí-Moixeró

Mit passender musikalischer Untermalung fahren wir durch das historische Kernland Kataloniens. Im Naturpark Cadí-Moixeró • erwandern wir uns (3 Std., mittel, ?450 m ?300 m) die Vorpyrenäen am markanten Doppelgipfel der Pedraforca, ein echter Hingucker. Dann "Halleluja!", im Kloster von Ripoll, der Wiege Kataloniens: ein Hoch auf die Steinmetze des Mittelalters. 180 km. Zwei Übernachtungen in Setcases.

12. Tag: Am Ufer des Río Ter

Auch heute schnüren wir die Wanderstiefel. Gipfel, Täler und plätschernde Bergbäche erwarten uns bei unserer • Wanderung bei Setcases (3 Std., mittel, ?450 m ?450 m). Der Rest des Tages ist frei für eigene Unternehmungen, vielleicht halten Sie schon mal nach Ihrem Lieblingslokal fürs Abendessen Ausschau.

13. Tag: Schweigende Vulkane in der Garrotxa

Während unserer Fahrt zum Naturpark Garrotxa begleitet uns die Sardana, emotionale katalanische Volksmusik. Sie klingt noch in uns nach, wenn wir nach Santa Pau • wandern (2,5 Std., leicht bis mittel, ?200 m ?300 m). Bewaldete Vulkane und tiefrote Erde wechseln sich in der hügeligen Landschaft ab, bis wir das mittelalterliche Städtchen erreichen. Dann reisen wir weiter ans Mittelmeer. Über der Costa Brava thront das Kloster Sant Pere de Rodes und verwöhnt uns mit Romanik und Meerblick. 140 km. Zwei Übernachtungen in Port de la Selva.

14. Tag: Wo die Pyrenäen enden

Der Duft des Meeres und der Macchie-Wildkräuter liegt bei unserer • Wanderung im Naturpark Cap de Creus (3,5 Std., mittel, ?400 m ?400 m) in der Luft. Direkt vom Hotel aus geht es nach Cadaqués, lebendiger Küsten- und Künstlerort. Über uns kreisen Raub- und Seevögel. Nicht nur Salvador Dalí ließ sich hier von der Natur inspirieren. Am Nachmittag zurück im Hotel bleibt freie Zeit in Port de la Selva, bis wir beim gemeinsamen Abschiedsessen in einem charmanten Restaurant unsere Gedanken durch zwei erlebnisreiche Wochen zurückwandern lassen. 15 km.

15. Tag: Rückflug von Barcelona

Nun heißt es Abschied nehmen. Wir fahren zum Flughafen von Barcelona. 180 km. Von dort fliegen Sie nachmittags zurück in die Heimat.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Bilbao und zurück von Barcelona, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers; Rundreise in bequemem Reisebus
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstück, ein Mittagessen mit Käseverkostung, 8 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in Restaurants

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zwei Picknicks
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Übernachtungssteuer in Katalonien
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige 

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter "Spanien" -> "Einreise und Zoll": https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534#content_4

Frankreich: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Frankreich“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/frankreich-node/frankreichsicherheit/209524#content_4

Einreisebestimmungen

In Spanien besteht eine allgemeine Ausweispflicht. Bitte führen Sie einen Personalausweis (Identitätskarte) oder einen Reisepass mit. 

Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534
 

Frankreich: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Frankreich: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/frankreich-node/frankreichsicherheit/209524

Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter "Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise" ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534#content_5

Frankreich: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Frankreich: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/frankreich-node/frankreichsicherheit/209524#content_5

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 25
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Pyrenäen – vom Atlantik zum Mittelmeer

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

23.06.2024Sonntag, 23. Juni 2024 - Sonntag, 7. Juli 2024
15 Tage / 14 Nächte

3645.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

23.06.2024Sonntag, 23. Juni 2024 - Sonntag, 7. Juli 2024
15 Tage / 14 Nächte

4305.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

23.06.2024Sonntag, 23. Juni 2024 - Sonntag, 7. Juli 2024
15 Tage / 14 Nächte

3645.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

21.07.2024Sonntag, 21. Juli 2024 - Sonntag, 4. August 2024
15 Tage / 14 Nächte

3795.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

21.07.2024Sonntag, 21. Juli 2024 - Sonntag, 4. August 2024
15 Tage / 14 Nächte

4505.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

21.07.2024Sonntag, 21. Juli 2024 - Sonntag, 4. August 2024
15 Tage / 14 Nächte

3795.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

25.08.2024Sonntag, 25. August 2024 - Sonntag, 8. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

3695.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

25.08.2024Sonntag, 25. August 2024 - Sonntag, 8. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

4395.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

25.08.2024Sonntag, 25. August 2024 - Sonntag, 8. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

3695.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

3645.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

4305.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 15 Tage

08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
15 Tage / 14 Nächte

3645.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

08.06.2025Sonntag, 8. Juni 2025 - Sonntag, 22. Juni 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

08.06.2025Sonntag, 8. Juni 2025 - Sonntag, 22. Juni 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

22.06.2025Sonntag, 22. Juni 2025 - Sonntag, 6. Juli 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

22.06.2025Sonntag, 22. Juni 2025 - Sonntag, 6. Juli 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

20.07.2025Sonntag, 20. Juli 2025 - Sonntag, 3. August 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

20.07.2025Sonntag, 20. Juli 2025 - Sonntag, 3. August 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

24.08.2025Sonntag, 24. August 2025 - Sonntag, 7. September 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

24.08.2025Sonntag, 24. August 2025 - Sonntag, 7. September 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

07.09.2025Sonntag, 7. September 2025 - Sonntag, 21. September 2025
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

07.09.2025Sonntag, 7. September 2025 - Sonntag, 21. September 2025
15 Tage / 14 Nächte